Glas recyceln heisst für mich nicht, Flaschen einfach in den Sammelcontainer zu schmeissen. Es heisst: schneiden, schleifen, sägen, uv-kleben und sandstrahlen. Das zumindest machen wir in meinen Glas-Recycling-Workshops: Eine Weinflasche wird geköpft, indem man sie rundherum anritzt und über eine Kerzenflamme hält, bis der Hals ab ist. Die scharfen Kanten lassen sich danach abschleifen. Dann beklebt man das Glas mir Mustern aus Klebefolie, zieht Staubmantel, Schutzbrille, Mundschutz und Handschuhe über und strahlt das Stück mit Sand. Ja, so einfach wird aus der bauchigen Chiantiflasche eine Apéroschale, aus der Wasserflasche eine elegante Karaffe, aus zwei Flaschenhälsen ein Kerzenständer oder aus dem grossen Gurkenglas eine kleine Salatschüssel.

Während meiner Ausbildung zur Kindergärtnerin lernte ich ein breites Spektrum an Werkmaterialen sowie das Arbeiten mit diversen Maschinen kennen. Im Sommer 2005 besuchte ich in der Klubschule Migros den Kurs „Glasrecycling“. Ich war vom Material „Altglas“ und den gestalterischen Möglichkeiten begeistert und befasste mich intensiv mit den verschiedenen Techniken zu dessen Bearbeitung. Seit über 2008 unterrichte ich nun diese Kurse in meinem eigenen Atelier mit viel Freude und Engagement selber für die Klubschule und diverse Freizeitwerkstätten. 

Elisabeth Fuchs – Maurer